Julia ist studierte Texterin, ausgebildete Fitnesstrainerin und zertifizierter Ernährungscoach. Sie schreibt Artikel rund um Fitness, Sporternährung und den Bereich Body & Mind. In ihren Artikeln erwarten euch Tipps fürs Essen rund ums Training, wie ihr Fitness zur Routine macht, die perfekte Balance zwischen Regeneration und Training findet und welche Rolle eigentlich eine entspannter Umgang dem ganzen Thema spielt.

“Ein gesunder Lifestyle soll Spaß machen. Kalorientracker und Trainingspläne sind hilfreich, machen aber auf Dauer keinen Spaß. Es geht darum, Körpergefühl zu entwickeln, Gewohnheiten zu verstehen und eine gute Balance zwischen Disziplin und Gelassenheit zu finden.”

Ihr Lieblingsfach während der Ausbildung: vegetarisch-vegane Sporternährung Julia glaubt fest daran, dass eine gesunde und ausgewogenen (Sport-)Ernährung auch vegetarisch-vegan geht.

Ihr Ziel: Über alternative Proteinquellen und die Zusammensetzung von Lebensmitteln aufklären und die Ernährung an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Denn es ist ganz einfach, gesund und nachhaltig zu essen, wenn man versteht, worauf es ankommt.

Als langjährige Langstreckenläuferin kennt sich Julia bestens im Ausdauer- und Ausgleichstraining aus. Die Schwerpunkte ihrer Fitnesstrainerausbildung lagen auf Ausdauertraining, Functional Training und Stressmanagement. Auch heute bildet sie sich regelmäßig weiter, absolviert Seminare und liest neuste Studien und Publikationen. Dieses Wissen gibt sie seit über 10 Jahren in Gruppenkursen, Personal Trainings, Artikeln und auf Events weiter. In ihrer Freizeit praktiziert Julia täglich Yoga, meditiert und verbringt Zeit mit Freunden – am liebsten beim Sport oder gutem veganen Essen.

Julia Lieblingsprodukt von foodspring: “Ganz klar: Peanut Butter! Aber auch die Omega-3 Kapseln nehme ich regelmäßig ergänzend ein. Wenn’s unterwegs mal ein Snack sein soll, ist der Vegan Protein Bar super.”


Posts by Julia-Sarah Hennig:

Ausdauertraining

Ausdauer verbessern – Training für Fortgeschrittene

Wenn erstmal Grundlagen geschaffen sind und du über einen gewissen Zeitraum Laufen, Schwimmen oder Radfahren kannst, ist es einfach, die Ausdauer zu verbessern. Wir erklären dir, warum Training mit Pulsmessung die Grundlage für sinnvolles Ausdauertraining ist und wie du am besten einsteigst. Darüber hinaus stellen wir dir die wichtigsten Trainingsmethoden vor, mit denen du deine Ausdauer verbessern kannst. Ausdauer verbessern – Ziele
Krafttraining für Frauen

Krafttraining für Frauen – Schlüssel zum Traumkörper

Auch wenn der Kraftbereich in Fitnessstudios heutzutage längst nicht mehr nur Männerterritorium ist, sind Muskelaufbau und Krafttraining für Frauen nach wie vor abschreckende Themen. Die Angst vor gewaltig maskulinen Muskelbergen und dem Verlust der weiblichen Kurven ist allgegenwärtig und hemmt besonders Abnehmwillige vor dem Einsatz von Krafttraining und schweren Gewichten.  Insbesondere wenn es darum geht ein paar Kilos zu

Kreuzheben – die Übung für einen starken Rücken

Kreuzheben kann den Unterschied zwischen einer mittelmäßigen und einer herausragend ausgeprägten Rückenmuskulatur machen. Mithilfe dieser Grundübung wird besonders der untere Rücken und die Oberschenkelrückseite inklusive Gesäß beansprucht. Kreuzheben verdient einen Platz im Trainingsplan jedes ambitionierten Sportlers. Grundlagen des Kreuzheben Kreuzheben, vielen auch unter dem englischen Namen “Deadlifts” bekannt, fördert sowohl die Rückenbreite, als auch die Rückendichte und

Recipes by Julia-Sarah Hennig: