Kokosnuesse zur Herstellung von Kokosoel

Kokosöl zum Abnehmen - So unterstützt Kokosöl die Wunschfigur

Abnehmen mit Kokosöl, also mit Fett? Klingt absurder, als es tatsächlich ist. Bereits in den 80er Jahren haben Studien gezeigt, dass in Bevölkerungsgruppen, die viele Kokosnüsse verzehren, der BMI meistens im Normbereich liegt. Übergewicht kommt dort so gut wie nicht vor.1

Seitdem steht Kokosöl im Fokus vieler Wissenschaftler und Diätexperten. Während die einen die gesättigten Fettsäuren des Kokosöls als schlecht einstufen, loben andere Kokosöl zum Abnehmen. Aber wie soll Fett helfen, Fett zu verlieren?

Kokosöl zum Abnehmen - So unterstützt Kokosöl die Wunschfigur

Abnehmen mit Kokosöl, also mit Fett? Klingt absurder, als es tatsächlich ist. Bereits in den 80er Jahren haben Studien gezeigt, dass in Bevölkerungsgruppen, die viele Kokosnüsse verzehren, der BMI meistens im Normbereich liegt. Übergewicht kommt dort so gut wie nicht vor.1

Seitdem steht Kokosöl im Fokus vieler Wissenschaftler und Diätexperten. Während die einen die gesättigten Fettsäuren des Kokosöls als schlecht für das Herz einstufen, loben andere Kokosöl zum Abnehmen. Aber wie soll Fett helfen, Fett zu verlieren?

1. Kokosöl zum Abnehmen

Wie hilft Kokosöl beim Abnehmen?

Obwohl Kokosöl zu guten 90% aus gesättigten Fettsäuren besteht, deuten Studien darauf hin, dass Menschen, die regelmäßig Kokosöl verzehren, von diversen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit profitieren.2 Ein niedriger BMI ist eine davon.

Kokosöl hilft beim Abnehmen hauptsächlich aufgrund der Struktur seiner Fettsäuren.
Anders als andere Öle, die vor allem aus langkettigen Fettsäuren bestehen, setzt sich Kokosöl zu ca. 50% aus MCTs (medium chain triglycerides) zusammen. Die MCTs sind ausschlaggebend für die unterstützende Wirkung des Kokosöls beim Abnehmen.

Ernährungstipps.
Speziell auf dich abgestimmt.

Zum Body Check

2. Wie wirken MCTs im Kokosöl beim Abnehmen?

Aufgrund ihrer Kettenlänge sind MCTs wasserlöslich. Unter anderem deswegen, verhalten sie sich im Körper anders, als langkettige Fettsäuren, die häufig einen Großteil der Fettsäuren in der westlichen Welt ausmachen.

Kokosöl zum Abnehmen: Energielieferant statt Speicherfett

MCTs können fast so schnell verdaut werden, wie Kohlenhydrate. Das heißt, der Körper nutzt die mittelkettigen Fettsäuren zur Energiegewinnung statt Fettpölsterchen aus ihnen zu machen. Natürlich nur, solange nicht zu viel gegessen wird.

Diese Eigenschaft der MCTs ist besonders vorteilhaft für die Wirkung von Kokosöl zum Abnehmen: Sie stellen dem Körper Energie zur Verfügung, die mit der komplexer Kohlenhydrate zu vergleichen ist.

Gleichzeitig wird jedoch weniger Insulin ausgeschüttet, als es bei der Zufuhr von Kohlenhydraten der Fall ist. Da Insulin die Fettverbrennung behindert, unterstützt die verminderte Insulinausschüttung das Abnehmen.

foodspring Bio-Kokosöl
Mehr erfahren

3. Abnehmen mit Kokosöl - Das musst Du beachten

Die Menge machts

Kokosöl sollte andere Fette ersetzen und nicht ergänzen. Obwohl MCTs sich nicht als Speicherfett eignen, liefern sie viele Kalorien. Werden zu viele Kalorien zugeführt, hilft auch Kokosöl nicht beim Abnehmen. Wer Kokosöl zum Abnehmen isst, sollte darauf achten, die Zufuhr anderer gesättigter Fette aus tierischen Produkten entsprechend einzuschränken.

Tipp: Dank seines hohen Laurinsäuregehaltes ist Kokosöl bis 200 °C hitzebeständig und eignet sich deswegen hervorragend zum Braten. Im Gegensatz zu weniger hitzebeständigen Ölen entstehen, hier auch bei höheren Temperaturen keine ungesunden Transfette.

Ernährungsumstellung

Die Voraussetzung für erfolgreiches Abnehmen ist immer ein Kaloriendefizit. Daran ändert auch Kokosöl nichts. Auch insgesamt kommt es auf eine gesunde Ernährung an.

Leere Kohlenhydrate und zu viele gesättigte und gehärtete Fette, wie sie oft in tierischen Fertigprodukten und Süßwaren vorkommen, sollten einer proteinreichen Ernährung mit ausreichend Gemüse, Vollkorn- und Pseudogetreide und gesundem Fett weichen. Kokosöl hilft deswegen nicht nur beim Abnehmen, sondern ist dauerhaft eine gesunde Alternative.

4. Abnehmen mit Kokosöl - Fazit

  • Kokosöl unterstützt dank MCTs beim Abnehmen.3
  • MCTs liefern dem Körper schnell verwertbare Energie.
  • MCTs dienen dem Körper nicht als Speicherfett.
  • Kokosöl sollte andere (gesättigte) Fette ersetzen.
  • Kokosöl ist das perfekte Öl für eine gesunde und figurfreundliche Küche.
Shape-Paket
Shape-Paket
  • Shape Shake - Proteine aus Weidemilch für einen straffen Körper
  • Kokosöl - ohne künstliche Zusatzstoffe
  • Chia Samen - Perfekter Sattmacher
  • Protein Porridge - 20 g Proteingehalt pro Portion

Trainingstipps.
Speziell auf dich abgestimmt.

Zum Body Check

1Am J Clin Nutr.1981 Aug;34(8):1552-61.

2Lipids. 2010 Jun;45(6):501-10.doi: 10.1007/s11745-010-3418-z. Epub 2010 May 15
 Lipids. 2010 Jun;45(6):501-10. doi: 10.1007/s11745-010-3418-z. Epub 2010 May 15

3 Wissenschaftliche Lage: Obwohl alle oben beschriebenen Effekte ausführlich untersucht wurden und die unterstützende Wirkung von Kokosöl beim Abnehmen bestätigt wurde, gibt es bislang keine validen Untersuchungen, bzgl. der langfristigen Wirkungen von Kokosöl beim Abnehmen. Einige Studien, so auch die oben zitierten, weisen jedoch auf positive gesundheitliche Wirkungen von Kokosöl hin, sofern dieses andere gesättigte Fette ersetzt.