Athlet oberkörperfrei beim Bankdrücken

Creatine - Alles zur Einnahme des Powerstoffs

Bei korrekter Einnahme ist Creatine ein wertvoller Begleiter für dein Trainingsziel Muskelaufbau. Die Aminosäure verhilft zu spürbar mehr Kraft- und Massezuwächsen und ist dabei frei von Nebenwirkungen - vorausgesetzt, du beachtest einige wichtige Punkte.

Creatine ist von Natur aus in der menschlichen Muskulatur gespeichert. Ein Kilogramm Muskelmasse enthält etwa 4g Creatin. Der durchschnittliche, 20-jährige Europäer verfügt über 40kg Muskeln. Die natürlichen Creatin-Vorkommen liegen also bereits bei ca. 160g.

Messlöffel zum Dosieren
Dosierung
  • 3-5g (ca. 1 Teelöffel) Creatine-Pulver pro Tag, bei Kuren Abweichungen möglich
  • Bei Kapseln entsprechend Dosierung pro Kapsel beachten
Uhren geben den Einnahmezeitpunkt an
Zeitpunkt
  • Optimal vor dem Training oder morgens auf nüchternen Magen
  • Nach Möglichkeit
    2x täglich einnehmen
Uhr zeigt die Einnahmedauer an
Einnahmedauer
  • Dauerhafte Einnahme ist ohne Bedenken möglich
  • Die Einnahme von Creatin in Form einer ca. 2-monatigen Kur ist ebenfalls möglich
Kombinationsmöglichkeiten
Einnahmemöglichkeiten
  • Kombination mit kurzkettigen Kohlenhydrate ist ideal
  • Einnahme mit min. 300ml Flüssigkeit, Koffein hat keine Auswirkung auf die Wirkung
Ein Licht, das aufleuchtet
Tipps & Hinweise
  • Hochwertige Rohstoffe für optimale Ergebnisse verwenden
  • Unreine Produkte meiden
  • 100 % reines Creatin Monohydrat verwenden

Die richtige Dosierung bei der Creatine-Einnahme

Durch eine zusätzliche Einnahme von Creatine können diese Speichervorkommen nachweislich um bis zu 20% gesteigert werden. Bei Vegetariern, die mit Fleisch die wichtigste natürliche Creatine-Quelle meiden und somit weniger Aminosäure eingelagert haben, sind sogar noch größere Steigerungen möglich. Dabei ist die Einnahme von 3-5 g eines hochwertigen Creatines ausreichend. Wird dem Körper mehr zugeführt, als er verwerten kann, scheidet er es auf dem normalen Weg wieder aus. Wer Creatine in Kapselform einnimmt, sollte den Creatine-Gehalt pro Kapsel beachten und die Anzahl eingenommener Creatine-Kapseln entsprechend der empfohlenen Einnahmemenge berechnen.

Übrigens: Abweichende Mengen sind möglich, wenn eine Creatine-Kur angewendet wird. Diese unterteilt sich in zwei Zyklen mit verschiedenen Tagesdosen:

Ladephase:

Hier wird eine Woche lang die vierfache Menge der empfohlenen Tagesdosis eingenommen, also etwa 20 g verteilt auf mehrere Einzeldosen, um Unverträglichkeiten zu meiden.

Erhaltungsphase:

Über 4 bis 6 Wochen werden täglich die erwähnten 3-5 g Creatin eingenommen.

Creatine Kapseln Dose
Creatine Kapseln
  • Zertifiziertes Creapure® aus Deutschland
  • Frei von Farbstoffen und Konservierungsmitteln
  • Vegane Kapselhüllen - keine tierische Gelatine

Der richtige Zeitpunkt für die Creatine-Einnahme

Creatine ist ein unkompliziertes Nahrungsergänzungsmittel, da der Zeitpunkt der Einnahme nicht ausschlaggebend für die Wirkung ist. An trainingsfreien Tagen empfiehlt sich die Creatine-Einnahme morgens auf nüchternen Magen. Der Körper ist nach der langen Fastenzeit der Nacht weniger mit der Verdauung anderer Lebensmittel beschäftigt und die Resorption des Creatins kann schneller geschehen.

Creatine wird nur dann verwendet, wenn neues ATP schnell synthetisiert werden muss. Es wird also nicht unmittelbar vom Körper verwertet und in der Muskulatur gespeichert. ATP ist der Treibstoff für Bewegungen jeder Art. Es handelt sich um eine Phosphat-Verbindung, die in den Muskelzellen gespeichert ist. Durch ihre Aufspaltung wird Energie freigesetzt, die zur Muskelkontraktion notwendig ist.


An trainingsfreien Tagen empfiehlt sich die Creatine Einnahme morgens auf nüchternen Magen.


Der körpereigene ATP-Vorrat ist bei starker Belastung, z.B. Sprints oder Maximalkraftversuchen, nach wenigen Sekunden aufgebraucht. Muss die Neubildung sehr schnell geschehen, verwenden die Zellen hierzu das eingelagerte Creatine. Erfolgt kein Training auf hohem Intensitätslevel stehen andere Quellen zur Resynthese von ATP zur Verfügung, zum Beispiel Traubenzucker oder Fette. Die Creatine-Speicher bleiben dann unangetastet.

Die Einnahmedauer von Creatine

Studien haben gezeigt, dass eine dauerhafte Creatine-Einnahme keinerlei schädigende Nebenwirkungen hervorruft.1 Eine unbegrenzte Einnahmedauer ist also ohne Weiteres möglich. Bereits nach wenigen Tagen der Anwendung stellen sich nachweislich schon erste Erfolge ein. Beispielsweise gelingt beim Bankdrücken eine Wiederholung mehr oder Maximalkraftwerte steigen. Auch optische Veränderungen treten schnell ein, viele Bodybuilder berichten von einem pralleren Erscheinungsbild innerhalb kürzester Zeit.

Die Einnahmedauer im Rahmen einer Creatine Kur

Die Einnahmdauer im Rahmen einer Creatine-Kur auszurichten, ist ebenfalls möglich. Creatine-Kuren werden von Athleten genutzt, die periodisch trainieren und für Wettkämpfe punktuell genau Kraft und Gewicht zulegen möchten, zum Beispiel Bodybuilder oder Gewichtheber, die in Gewichtsklassen starten. Eine Creatine-Kur eignet sich aber auch, um Gewöhnungseffekte zu vermeiden.

Zu Beginn einer Creatine-Kur erfolgt der Einstieg durch eine einwöchige Ladephase mit einer täglichen Creatine-Dosis von etwa 20 g. In der sich anschließenden Erhaltungsphase wird die gewöhnliche Dosis von 3 bis 5 g über 4 bis 6 Wochen zugeführt. Danach wird die Einnahme eingestellt, um die gesättigten Muskelspeicher wieder bis auf den Ausgangsgehalt zu leeren. Übersättigte Creatine-Speicher führen ansonsten dazu, dass bestimmte Transportsysteme zur Einlagerung nur noch eingeschränkt gebildet werden und die Nieren große Mengen Creatine einfach ausscheiden. Als Richtwert gilt: Die Einnahme-Pause soll der Dauer der Kur entsprechen.

Das Premium Creatin von foodspring

Die Möglichkeiten zur Einnahme von Creatine

Creatine sollte mit ausreichend Flüssigkeit aufgenommen werden, mindestens 300 ml sind empfehlenswert. Die jahrelang verbreitete Annahme, die Einnahme mit zuckerhaltigen Säften würde durch die hiervon ausgelöste Insulinausschüttung zu einer verbesserten Aufnahme des Creatins führen, ist mittlerweile verworfen worden. Wasser eignet sich ebenso gut und spart zudem einiges an Kalorien.

Nach dem Training ist die Einnahme im Post-Workout-Shake praktisch. Hierbei wird das Creatine gleich mit einer Eiweißquelle wie zum Beispiel schnell verfügbares Whey-Proteinpulver und einer Zuckerart, etwa Maltodextrin oder Dextrose, getrunken.

Eine vielbeachtete Studie aus den 90er-Jahren hatte eine verminderte Wirkung von Creatine nachgewiesen, wenn dieses gemeinsam mit Koffein eingenommen wurde. Dieser Mythos hält sich trotz zahlreicher Folgestudien, die das Gegenteil bewiesen, bis heute hartnäckig. Festzuhalten bleibt: Koffein hat keinen Einfluss auf die Effektivität von Creatine-Supplementierung.

Tipps & Hinweise zur Creatine Einnahme

Creatine ist nicht gleich Creatine. So einfach auch die Einnahme sein mag, so sorgsam sollte das Produkt selbst ausgesucht werden. Hochwertiges 100% reines Creatine-Monohydrat ist für den effektiven Muskelaufbau und die Leistungsssteigerung am besten geeignet. Die derzeit beste Qualität auf dem Weltmarkt liefert der hochwertigste und reinste Creatinrohstoff Creapure® aus Deutschland. Creapure ist 100% frei von Verunreinigungen, dafür aber von zertifizierter pharmazeutischer Qualität und damit optimal wirksam und verträglich.

Die Qualität von Creatine-Pulver lässt sich optisch kaum beurteilen und auch der Verweis “100% pur” weist lediglich darauf hin, dass es sich um ein Monohydrat handelt. Insbesondere Import-Creatine aus Asien enthalten häufig 2-3% andere Substanzen, zumeist die Ausgangsstoffe Cyanamid, Dicyandiamid oder Dihydrotriazin. Es handelt sich dabei um Chemikalien, deren Auswirkungen auf den menschlichen Organismus noch nicht abschließend untersucht wurden. Sie verbleiben aufgrund rückständiger Produktionsverfahren im Fertigprodukt und gelangen mit der Einnahme direkt in den Körper, mit ungewissen Folgen.

Was zeichnet CREAPURE® aus?

  • CREAPURE® ist der einzige Premium Rohstoff für Creatine aus Deutschland
  • CREAPURE® ist die qualitativ reinste Form und wirkt effektiv in der Muskulatur
Vergleichs-Symbol
  • Andere Monohydrate können verunreinigt sein und die Wirkung beeinträchtigen
  • Andere Creatine-Monohydrate stammen aus China oder Osteuropa

Trainingstipps.
Speziell auf dich abgestimmt.

Zum Body Check

1 Goris/Vadenberghe: Long-term creatine intake is beneficial to muscle performance during resistance training. Journal of applied Physiology, S. 2055–2063, 1997